Das außerordentlich hoffnungsvolle Märchen des Horst ohne Hoffnung, DJ von Beruf

Es war ein Abend wie jeder andere. Während flackernde Lichter und laute Bässe die Menschen in Bewegung brachten, beobachtete Horst das Geschehen regungslos. Warum er DJ geworden war – diese Frage stellte man ihm sehr oft, schließlich war mittlerweile jeder ein Marketing-Experte und wollte ihm Tipps geben. 

Hatte er mit bürgerlichem Namen noch Jack Blitz geheißen, hatte er für seine DJ-Laufbahn einen coolen Namen gesucht und sich letztlich für Horst ohne Hoffnung entschieden. Das ziehe die Menschen runter, so ein Jugendfreund, der ihm vergeblich versucht hatte, diese Idee auszureden. Der Zusatz, der auf seiner Website unter dem Namen stand, machte auch nicht viel Hoffnung: Der Name ist Programm. Und das Programm ist auch scheiße. 

Weiterlesen

Lasst uns streiten!

Ich kann nur hoffen, dass Schröders Kommentar im GRENZECHO.net „Schluss mit lustig“ heute bewusst vereinfachend war, um eine Diskussion anzuregen, sonst würde ich ein Fischgrätendiagramm brauchen um zu erklären, warum so ein Text eine Katastrophe ist.

Aber spielen wir mal mit und nehmen die Diskussion etwas polemisch auf: Alles wird hier zusammengeworfen in einem Kommentar, der wohl mal erklären wollte, warum es die Populisten so einfach haben, der aber leider damit endete, sie zu unterstützen und zu emulieren.

Weiterlesen

Would you like your ex to date a Nazi or a Saint?

This text has been influenced/inspired by a blog entry of Dan Harmon’s.

Wouldn’t it be easier if we could assure that we’d never meet our exes ever again? At least for people like me, whose inner monologue will never not attempt to “understand the why”, it would be better. Because, if you run into your ex and you see her with a different person by her side, what are you supposed to feel? I’m actually asking.

Weiterlesen

Garrys Welt #1 – Schreiben Schreiben Schreiben

Ein Kompliment, das man mir macht und auf das ich stolz bin, ist: „Deine Comedy-Texte haben eine besonders gut geschriebene Struktur.“ Stolz bin ich darauf, weil das wenig mit Talent zu tun hat, sondern mit harter Arbeit und Training. Hier ein Shortcut zum Geschichtenschreiben:

Weiterlesen

Ungefragt: Die Zerrissenheit der Dinge

Wenn auch Du Kommentare von unterqualifizierten Menschen mit unbegrenztem Zugang zu Textveröffentlichungsmöglichkeiten liebst, dann bist Du hier richtig. Heute reden wir über das wichtigste Thema seit langem: Ein Satire-Lied, das ein paar Leute mehr als gedacht beleidigt hat und irgendwie genau deshalb erreicht, was es sollte.

Weiterlesen

Garry’s Welt #1: Gute Vorsätze

Es wäre nicht das Ende des Jahres, wenn man sich nicht wieder unrealistische Neujahrsvorsätze gesteckt hätte, wie Joggen gehen oder weniger Müll essen, weniger Trinken und mehr Lesen – aber wie komme ich nüchtern überhaupt durch das Vorwort von Infinite Jest? Nun, hier sind meine Vorsätze für 2020:

Weiterlesen

Garry’s Welt #0: Zweitausend-f*cking-neunzehn

Hallöchen, Leser! Willkommen zur Einleitung meines Blogs Garry’s Welt. Hier möchte ich immer mal wieder aufschreiben, was hinter den Kulissen meiner Projekte passiert. Denn eines ist gewiss: Man verpasst im schnelllebigen Wahnsinn von Comedy und Politik vieles. Heute jedoch möchte ich über das Jahr sprechen, das wir bald hinter uns lassen: 2019.

Weiterlesen

Eine durchaus dumme Idee?!

Es gibt da dieses Zitat, welches ich seit vielen Jahren nah bei mir halte und welches mich durch die verschiedenen Phasen meines 25-jährigen Lebens begleitet hat: Schule, Uni, Arbeitslosigkeit, Politik.

„Es ist unser Versagen, unser Ideal zu werden, das uns originell und besonders macht.“

Conan O’Brien
Weiterlesen