Und jetzt #4

Willkommen zurück. Es ist mal wieder an der Zeit, etwas Neues zu präsentieren. Zentral steht dabei die Frage: Wie geht man als Stand-Up Comedian damit um, dass man nicht länger auf die Bühne kann?!

In den letzten Monaten ist es mir immer schwerer gefallen, nicht daran zu denken, dass diese Corona-Krise vielleicht die Stand-Up Karriere, an der ich so gearbeitet habe, vollständig ausgelöscht hat. Natürlich bleiben Dinge, die man erlernt hat. Menschen, die man kennengelernt hat. Fähigkeiten, die man erworben hat. Nur eines fehlt: Die Bühne – das Auftreten.

Aus dem Grund habe ich das Material, welches ich in den letzten Monaten geschrieben habe, zusammengefasst und zu einer Podcast-Serie verarbeitet, die „Dear Mr. Therapist“ heißt:

Die Serie basiert auf meinem Comedy-Charakter Garry, der sich während des Lockdowns für eine Therapie mit einem Online Voice-Memo Therapeuten entschieden hat.

Jetzt ist Harold nicht im engeren Sinne ein Therapeut, aber seine Erfahrung in Therapien sprechen für sich. Wer so viele Stunden in Therapie verbracht hat, der muss einfach verstehen, wie sowas funktioniert, oder?!

Das ganze soll sehr albern werden, aber ich möchte trotzdem auf den Mental Health Aspekt aufmerksam machen. Schließlich geht es in der Serie nicht darum, sich über mentale Gesundheit lustig zu machen, sondern zu zeigen dass jeder Mensch, egal was in ihm vorgeht, ein Teil der Gesellschaft ist und dass alle zusammen funktionieren können, als Community.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s