Eine durchaus dumme Idee?!

Es gibt da dieses Zitat, welches ich seit vielen Jahren nah bei mir halte und welches mich durch die verschiedenen Phasen meines 25-jährigen Lebens begleitet hat: Schule, Uni, Arbeitslosigkeit, Politik.

„Es ist unser Versagen, unser Ideal zu werden, das uns originell und besonders macht.“

Conan O’Brien
Weiterlesen

Vier Jahre später

In den letzten Tagen musste ich oft an meine Zeit in Schottland zurückdenken. Vor fast exakt vier Jahren, am 13. November 2014, fand ich dort zum ersten Mal meinen Weg auf die andere Seite des Mikrofons. Das ist die Geschichte dazu. 

Weiterlesen

Das Jahr 25 #2: Für immer. (a.k.a. Mein cooler Onkel Leo)

Über die letzten Tage hat mir die Vorstellung sehr viele Sorgen bereitet, diesen Tag erleben zu müssen. Heute ist die Beerdigung von meinem Onkel allerdings wirklich. Ich glaube nur durch Schreiben und ehrlich sein kann es mir dabei ein bisschen besser gehen. 

Weiterlesen

Das Jahr 25 #1: Schritt für Schritt dem Sport entsagen: Ein Jogging-Experiment

Kennen Sie diese Bilder von glücklichen Joggern, die breit lächelnd über die Straße laufen, deren Frisur perfekt sitzt und deren Körper Kraft und Gesundheit ausstrahlt? Die Jogging-App, die ich mir heute morgen heruntergeladen habe, suggeriert mir eine Verbindung zwischen Laufen und Spaß. Und tatsächlich glaube ich, dass ich irgendwann so aussehen kann, wenn ich joggen gehe. Nur der Weg bis dahin ist gepflastert mit den Menschen wie mir, die nach gefühlten 800 Metern ins Gras fallen, schwer atmend glauben, den Herrn zu sehen und die Teufel verfluchen, die ihnen den Floh ins Ohr gesetzt haben, jemals wieder Laufen zu gehen. 

Weiterlesen

Das Ende der Studentenzeit #1

Nach all den lauten Abschieden und Partys der letzten Tage stand nun ein ganz leiser und privater Abschied an: Meine Wohnung in Liège musste geräumt werden. Es hätte mir eigentlich nichts bedeuten sollen, schließlich war es die vierte Wohnung, die ich in Lüttich hatte. Weiterlesen